Studien zur Analyse der Werbewirkung

  • Studie 2011: Vergleichende Webewirkungsanalyse von CaptchaAd und Medium Rectangle

    Key Findings:

    • Der Einsatz von CaptchaAds führt zu einer 72-prozentigen Wiedererkennung der Marke.
    • CaptchaAds haben hinsichtlich des Markennamens eine 4,2-fach höhere Werbewirkung als Medium Rectangles, die isoliert für eine Dauer von 11 Sekunden angezeigt werden.
    • CaptchaAds haben hinsichtlich des Markennamens eine 10,3-fach höhere Werbewirkung als Medium Rectangles, die oberhalb eines reCAPTCHAs angezeigt werden.
    • Nach der Eingabe des Produktnamens in das CaptchaAd können sich noch 52% der Probanden an den korrekten Wortlaut erinnern. Bei den anderen getesteten Werbeformaten liegt die Erinnerungsrate unter 2%

    Aufbau der Studie

    Die Studie untersucht das neue Online-Werbeformat der CaptchaAd GmbH auf seine Werbewirksamkeit im Vergleich zu etablierten, modernen Werbeformen. Unterschieden wird dabei zwischen Marken- und Produktwahrnehmung. Mehr als 250 Probanden wurde nach einem Zufallsprinzip ein Werbespot des Kooperationspartners MITSUBISHI MOTORS vorgespielt. Dieser Werbefilm war entweder oberhalb eines herkömmlichen reCAPTCHAs, in einem Medium Rectangle oder einem CaptchaAd in einem Persönlichkeitstest eingebunden.
    Durchgeführt wurde die Studie 2011 an der Hochschule Fresenius Köln, University of Applied Sciences.


    Werbeformate (von links nach rechts): Medium Rectangle oberhalb eines ReCAPTCHAs; Medium Rectangle mit einer Anzeigedauer von 11 Sekunden; CaptchaAd Werbespot
     

    Werbeformate (von links nach rechts): Medium Rectangle oberhalb eines ReCAPTCHAs; Medium Rectangle mit einer Anzeigedauer von 11 Sekunden; CaptchaAd Werbespot

    Wiedererkennung der Marke

    Die Studie beweist, dass 72 Prozent der Probanden, die ein CaptchaAd lösen, die Marken in einem vorher gezeigten Werbespot richtig benennen können. Damit konnte eine um über 420 Prozent bessere Werbewirkung erzielt werden als mit der etablierten Werbeform des Medium Rectangles, bei der dies nur 17 Prozent der Probanden gelang. Eine sogar 10,3-fach gesteigerte Wirkung konnte gegenüber klassischen reCAPTCHAs in Verbindung mit einem Werbespot erzielt werden. Sie erreichten nur noch eine Trefferquote von 7 Prozent.


    WWS_4

    Markenerinnerung

    Wiedererkennung des Produkts

    Bei der Produktwahrnehmung können CaptchaAds ebenfalls stark überzeugen. Neben der Marke konnten 52 Prozent der Probanden auch das beworbene Produkt korrekt bestimmen. Somit verfügt CaptchaAd insgesamt über eine deutlich höhere Werbewirkung in der Marken- und Produktwahrnehmung, die anderen Online-Werbeformen signifikant überlegen ist.


    WWS_5

    Produkterinnerung

    Fazit: CaptchaAd verfügt über eine deutlich höhere Werbewirkung sowohl bei der Marken- als auch bei der Produktwahrnehmung.

    Die Studie wurde an der Hochschule Fresenius, Köln – Fachbereich Wirtschaft und Medien von dem Lehrbeauftragten Alexander Hachmann durchgeführt; mit Unterstützung von Alexis Maggoutas, Anna Nowack, Florian Schoen, Ina Schüttler und Pina Steinhauer.

    Zur Pressemitteilung


    Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Jan Philipp Hinrichs
    Gründer & Geschäftsführer
    +49 0(89) – 237 129 – 21
    info@captchaad.com

    unnamed

  • Studie 2013: Vergleichende Werbewirkunsanalyse von CaptchaAd und Pre-Roll Ad

    Key Findings

    • 3,4-mal höhere Produkterinnerung als das klassische Pre-Roll Video Ad
    • Höhere Markenerinnerung
    • Interaktivität der User steigert die Erinnerungsleistung an die Werbebotschaft
    • Bewusste Wahrnehmung der Werbebotschaft durch das unkomplizierte Frage-Antwort-Prinzip
    • Innovativ & positiv wahrgenomme Überspringfunktion
    • Die Antworteingabe liefert den Beweis, dass die Werbung gesehen wurde
      (lt. der zweiten Studie sind 24 % der User während der Werbung abgelenkt)

    Aufbau der Studie

    Die an der Hochschule Fresenius Köln durchgeführte Studie „Der neue Werbehorizont für das bewegte Bild – Vergleichende Werbewirkungsanalyse von Online Advertising am Beispiel von CaptchaAds und Pre-Roll Video Ads“ verglich die Werbewirkung der CaptchaAds mit den etablierten Pre-Roll Video Ads.
    Im Vordergrund der Untersuchung stand die Werbewirkung der beiden Formate hinsichtlich ihrer Erinnerungsleistung und Nutzerakzeptanz. Die im März 2013 mit insgesamt 568 Probanden durchgeführte Studie wurde in Kooperation mit dem Werbekunden MITSUBISHI MOTORS Deutschland umgesetzt.

    Videospot des Werbepartners MITSUBISHI MOTORS im Werbemittelvergleich CaptchaAd mit Interaktionsnotwendigkeit durch den User vs. Pre-Roll Video Ad ohne aktive Einbindung des Users.

    Produkterinnerung

    Videospot des Werbepartners MITSUBISHI MOTORS im Werbemittelvergleich CaptchaAd mit Interaktionsnotwendigkeit durch den User vs. Pre-Roll Video Ad ohne aktive Einbindung des Users.

    Wiedererkennung des Produkts

    Mit 51 Prozent konnten mehr als die Hälfte der Befragten nach dem Betrachten eines CaptchaAds auf eine ungestützte Frage mit dem richtigen Namen des beworbenen Produkts antworten. Beim PreRoll-Ad schafften das hingegen nur 15 Prozent. Folglich haben CaptchaAds hinsichtlich „unbekannter“ Produkte eine 3,4-fach bessere Werbewirkung als PreRoll-Ads.

    Erinnerung des richtigen Produktnamens im Vergleich zwischen CaptchaAd und Pre-Roll Video Ad (Prozentwerte sind gerundet).

    Erinnerung des richtigen Produktnamens im Vergleich zwischen CaptchaAd und Pre-Roll Video Ad (Prozentwerte sind gerundet).

    Wiedererkennung der Marke

    73 Prozent der Versuchspersonen konnten nach dem Betrachten eines CaptchaAds die im Werbespot gezeigte Automobilmarke ohne Hilfestellung richtig benennen. Bei dem Pre-Roll Video Ad waren es hingegen nur 59 Prozent.

    Erinnerung der richtigen Marke im Vergleich zwischen CaptchaAd und Pre-Roll Video Ad (Prozentwerte sind gerundet).

    Erinnerung der richtigen Marke im Vergleich zwischen CaptchaAd und Pre-Roll Video Ad (Prozentwerte sind gerundet).

    Nutzerakzeptanz von CaptchaAd vs. PreRoll-Ad

    Bezüglich der Nutzerakzeptanz zeigt sich, dass PreRoll-Ads und CaptchaAds weitestgehend deckungsgleich von den Probanden wahrgenommen und bewertet werden.

    Die Teilnehmer wurden gefragt, was Sie über die gesehene Werbung und das Werbeformat denken.

    Die Teilnehmer wurden gefragt, was Sie über die gesehene Werbung und das Werbeformat denken.

    Fazit: Das Video-Werbemittel CaptchaAd übertrifft in seiner Werbewirkung das klassische Pre-Roll Video Ad um ein Vielfaches. Die höhere Werbewirkung erzielt das CaptchaAd bei identischer Nutzerakzeptanz.

    Durchgeführt wurde die Studie im Jahre 2013 an der Psychology School der Hochschule Fresenius Köln im Rahmen der Abschlussarbeit von Alexis Maggoutas, Student der Wirtschaftspsychologie, unter der Begleitung seines Erstprüfers Alexander Hachmann, Lehrbeauftragter für den Schwerpunkt Medienpsychologie.

    Zur Pressemitteilung

    Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Jan Philipp Hinrichs
    Gründer & Geschäftsführer
    +49 0(89) – 237 129 – 21
    info@captchaad.com

    unnamed

  • Vergleichende Effektivitätsanalyse von PreRoll-Ads, TrueView-Ads und CaptchaAds

    Key Findings

    • CaptchaAds sind bei gleichem Budget 3,4-fach effizienter als PreRoll-Ads.
    • CaptchaAds sind bei gleichem Budget 1,25-fach effizienter als TrueView-Ads.
    • Die Akzeptanzparameter eines CaptchaAds sind mit denen eines PreRoll-Ads identisch.

    Studie CaptchaAd 2013

    Die im Juni 2013 durchgeführte Studie der Hochschule Fresenius Köln in Kooperation mit MITSUBISHI MOTORS Deutschland konnte zeigen, dass CaptchaAds eine 3,4-fach höhere Werbewirkung als PreRoll-Ads haben.

    CaptchaAd vs PreRoll

    Studie thinkinsights mit Google 2012

    TrueView-Ads bieten dem User die Möglichkeit die Werbung zu überspringen. Advertiser bezahlen nur vollständig durchgesehene Videos.

    Thinkinsights führte 2012 in Kooperation mit Google eine Studie zur Top-of-Mind Awareness (TOMA) von TrueView-Ads und PreRoll-Ads durch. Diese zeigte, dass TrueView-Ads eine 2,8-fach höhere Werbewirkung haben als PreRoll-Ads.

    Mappe2 (Wiederhergestellt) Tabelle1 Diagramm 11 - Kopie Kopie

    Effektivitätsanalyse

    Durch eine Meta-Analyse der beiden Studien, kann eine Effektivitätsanalyse der drei Werbeformate durchgeführt werden. Um die Werbewirkung von 1.000 CaptchaAd-Impressions zu erreichen, müssen entweder 3.400 PreRoll-Impressions oder 1.250 TrueView-Impressions eingekauft werden.

    In Geldeinheiten ausgedrückt: Bei einem angenommenen PreRoll-TKP von 15€ müssen 3.400 x 0,015€ = 51,00€ investiert werden, damit die Werbewirkung von 1000 CaptchaAd-Impressions erreicht werden kann. Im Umkehrschluss bedeutet dies, bis zu einem CaptchaAd-TKP von 51,00€ ist CaptchaAd das bessere Werbeformat.

    Effektivitätsvergleich

    Fazit: Das Video-Werbemittel CaptchaAd übertrifft in seiner Werbewirkung das klassische PreRoll-Ad um das 3,4-fache und das TrueView-Ad um das 1,25-fache.Liegen TKP-Angebote für die 3 Werbemittel vor, so kann durch Multiplikation mit den Faktoren 3,4 und 1,25 herausgefunden werden, welches Werbeformat die höchste Effektivität hat.
    Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Jan Philipp Hinrichs
    Gründer & Geschäftsführer
    +49 0(89) – 237 129 – 21
    info@captchaad.com

    unnamed